Mit dem WordPress Plugin Markdown kannst du ganz einfach Formatierungen und Quellcode in WordPress darstellen. Das WordPress Plugin Markdown ist in Jetpack enthalten und eignet sich besonders für Blogs in denen es um Quellcode oder wissenschaftliches Schreiben geht.

WordPress Plugin Markdown

Hier stelle ich dir das WordPress Plugin Markdown vor, zeige dir wie du es aktivierst, wie es funktioniert, was du damit machen kannst und insbesondere, wie du damit wissenschaftliche Texte und Quellcode in WordPress darstellen kannst.

WordPress Plugin Markdown aktivieren

Wenn du Jetpack für WordPress verwendest, findest du das WordPress Plugin Markdown im WordPress Backend im Seitenmenü unter Jetpack > Einstellungen und dort unter Writing (Schreiben). Du kannst das WordPress Plugin Markdown aktivieren, indem du es in der Liste mit dem Schieberegler neben Markdown einschaltest.

Funktionsweise des WordPress Plugins Markdown

Das WordPress Plugin Markdown nutzt ungewöhnliche Kombinationen von Sonderzeichen um Textteile zu markieren. Diese werden dann im WordPress Frontend entsprechend anders formatiert und dargestellt, als der restliche Text. Etwas gewöhnungsbedürftig ist dabei, das die markierten Textteile nicht bereits im WordPress Editor, sondern wirklich erst auf dem WordPress Frontend formatiert werden.

Formatierungen in WordPress darstellen

Zuerst einmal lassen sich einfache Formatierungen mit dem WordPress Plugin Markdown realisieren. Allerdings sind die meisten dieser Funktionen wenig verlockend, da sie noch einfacher über den Editor in WordPress eingefügt werden können. Ich werden daher an dieser Stelle nur die besonderen Funktionen vorstellen, alle weiteren kannst du in der Funktionsreferenz von Markdown nachlesen.

Fußnoten in WordPress darstellen

Wer wissenschaftlich schreiben möchte benötigt Fußnoten1 und auch sonst kann es nützlich sein eine Quellenangabe2 anzufügen. Die Fußnoten führen wie üblich zum Ende der Seite und lassen sich mit Markdown ganz einfach umsetzen.


Wer wissenschaftlich schreiben möchte benötigt Fußnoten[^1] und auch sonst kann es nützlich sein eine Quellenangabe[^2] anzufügen. Die Fußnoten führen wie üblich zum Ende der Seite und lassen sich mit Markdown ganz einfach umsetzen.

[^1]: <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fnote">https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fnote</a>

[^2]: <a href="https://en.support.wordpress.com/markdown-quick-reference/">https://en.support.wordpress.com/markdown-quick-reference/</a>

Quellcode in WordPress darstellen

Manchmal möchte man mitten im Fließtext etwas Quellcode in WordPress darstellen. Allerdings würde WordPress &lt;html&gt; Tags von sich aus einfach umwandeln, wenn man sie nicht mit Markdown formatiert.


Allerdings würde WordPress `&lt;html&gt;` Tags von sich aus einfach umwandeln, ...

Codeblöcke in WordPress darstellen

Ebenso einfach lassen sich ganze Codeblöcke in WordPress darstellen. So kann man natürlich erst einmal nur einfache Textblöcke darstellen, damit sich diese vom Rest des Textes deutlich abheben.


~~~

Codeblock

~~~

Ein Codeblock beginnt mit einer Zeile mit mindestens 3 Wellenlinien (~ Tilde) und endet mit einer Zeile der selben Anzahl von Wellenlinien.

Darüber hinaus lassen sich die Codeblöcke aber auch entsprechend der Sprache gezielt formatieren. Dabei werden die folgenden Sprachen unterstützt: actionscript3, bash, clojure, coldfusion, cpp, csharp, css, delphi, diff, erlang, fsharp, go, groovy, html, java, javafx, javascript, latex, matlab, objc, perl, php, powershell, python, r, ruby, scala, sql, text, vb, xml.

So lässt sich beispielsweise „bash“ Code formatieren, wie er in der SSH Eingabe Konsole erscheint.


mkdir neuerordner

cd neuerordner

dir

Dafür wurde folgender Markdown Code in den WordPress Editor geschrieben:


~~~bash

mkdir neuerordner

cd neuerordner

dir

~~~

Codeblöcke in WordPress formatieren

In der style.css lassen sich die unterschiedlichen Codeblöcke dann entsprechend formatieren. Auf diese Weise sieht ein Codeblock mit „bash“ Quelltext ganz anders aus als ein Codeblock mit „css“ Syntax.


code.css {
color: #333;
background: #eee;
}

code.bash {
color: #fff;
background: #000;
}

Syntax Highlighting in WordPress

Das WordPress Plugin Markdown beihaltet kein Syntax Highlighting, ist jedoch Voraussetzung dafür. Um Syntax Highlighting in Wordpess umzusetzen wäre also ein weiteres Plugin nötig, wie beispielsweise Alex Gorbatchev’s SyntaxHighlighter als WordPress Plugin.